Donnerstag, 21. Juni 2012

"Die wilden Piroggenpiraten" von Maris Putnins

Zum ersten Mal eine Rezension zu einem Kinderbuch von mir - hat großen Spaß gemacht:


 „Die wilden Piroggenpiraten“ von Maris Putninš ist ein großer Abenteuerspaß für Kinder, mit Helden aus Gebäck und Dutzenden weiterer skurriler Einfälle. Das Buch ist schön ausgestattet und ordentlich dick, die Geschichte aber in viele kleine Kapitel gegliedert, die auch für Kinder gut zu schaffen sind. Also dann: „Macht sie zu Semmelbröseln!“

 Zur Rezension

Donnerstag, 7. Juni 2012

"Das Spiel der Nachtigall" (Tanja Kinkel)

Unglaublich, aber wahr: Nach Wochen endlich eine neue Rezension von mir - leider trotz großer Erwartungen (oder deswegen?) keine so fürchterlich gute:

Zur Rezension

Fazit: „Das Spiel der Nachtigall“ ist ein ordentliches, aber leider streckenweise arg langweiliges Buch. Zu Tanja Kinkels großen Würfen zählt es nicht. Trotz all ihrer großen Fähigkeiten als Autorin, die sie in der Vergangenheit mehr als einmal bewiesen hat, gelingt es ihr hier nicht, den Leser zu fesseln und zu begeistern. Das Buch ist zu lang, die Handlung zu statisch, die Liebesgeschichte zu vorhersehbar. Und zu viel historisches Zeitgeschehen verdirbt die Freude am sauberen, klaren Stil der Autorin. Fürs nächste Mal: Bitte um die Hälfte kürzen, und wieder etwas mehr Schwung!

Schade, dass es nicht besser geworden ist. Ich mag die Autorin ansonsten sehr (siehe "Mondlaub"-Rezension irgendwo hier in der Schublade).

Als dann!
Lilach